Veranstaltungen im Planetarium Informationen zum Planetarium Beobachtungstips, Astronomische Informationen Astronomie in Bremen  


Adresse

Jahresbericht 2006

Im Geschäftsjahr 2006 fanden 1377 (1514) Führungen mit 22893 (23151) Besuchern statt (in Klammern die Vorjahreszahlen). Damit ist das Olbers-Planetarium der Hochschule Bremen wiederum das bei weitem meistbesuchte Kleinplanetarium Deutschlands.

Seit Anfang 2006 bieten wir folgende Programme an: dienstags und donnerstags um 16:00 Uhr und samstags und sonntags um 11:30 und 14:00 Uhr Kinderprogramme, freitags und samstags um 19:30 Uhr astronomische Themen, samstags und sonntags um 16:00 Uhr Familienprogramme, freitags und samstags um 21:00 Uhr Late-Night-Shows. Das Programm für Kinder in den Ferien wurde wiederum stark erweitert: In den Sommerferien bzw. Herbstferien montags bis freitags auch 14:00 Uhr bzw. 11:30 Uhr und 16:00 Uhr, in den Oster- und Weihnachtsferien zusätzlich auch 11:30 Uhr. Einmal im Quartal zeigen wir den Sternenhimmel der letzten Nacht der Titanic sowie wegen der großen Nachfrage monatlich das Programm Der Himmel über Mittelerde. Zur Sommer- und Wintersonnenwende bieten wir besondere Veranstaltungen. Auch unsere Christmas-Specials, das Silvester-Special und die Halloween-Show kommen gut an.
Die öffentlichen Mittwochsveranstaltungen wurden traditionsgemäß von Mitgliedern der Olbers-Gesellschaft durchgeführt. Bei 29 (32) Führungen erlebten 562 (681) Besucher den aktuellen Sternenhimmel und hörten Vorträge zu verschiedenen Themen.
Das Interesse an Schulveranstaltungen ist weiterhin groß: 292 (287) Klassen mit 6751 (6317) Schülerinnen und Schülern.

Neben dem Lehrer, der mit einigen Stunden für Führungen im Planetarium abgeordnet ist, arbeiten zurzeit 41 freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Olbers-Planetarium.
Seit dem 1.8.2005 arbeitet Andreas Vogel als Stellvertreter mit einer halben Stelle.
Seit dem 1.8.2001 beschäftigen wir Freiwillige des SFD (Sozialer Friedensdienst) und seit dem 1.8.2004 bieten wir sogar zwei Stellen für die Freiwilligen an. Sie hatten zuvor den Astronomiekurs besucht und sich als freie Mitarbeiter eingearbeitet. Drei Schüler haben im letzten Jahr ihr Praktikum im Planetarium durchgeführt.
Für die Volkshochschulen Bremen und Bremen Nord boten wie mehrere Vorträge an und führten Veranstaltungen für die Ferienkurse der Hochschule Bremen durch.

Bis Ende 2006 wurde aus Mitteln des ERA-STAR-Projektes Längengrad in Kooperation mit dem Planetarium Wien ein Beamer neu angeschafft.

Seit Beginn des Jahres 2006 ist das Kassensystem im Einsatz und Reservierungen können über die Webseiten online vorgenommen werden. Weiterhin ist damit der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen möglich.

Wir beteiligten uns am 5.6. am Tag der Technik und organisierten die Reservierungen auch für den Schiffssimulator des Fachbereichs Nautik.
In der Zeit vom 26.3.-1.4. führte das Planetarium eine Exkursion zur Sonnenfinsternis in die Türkei durch. Während der Totalität realisierten wir ein live-streaming der Webcambilder via Notebook, Bluetooth, Handy und GPRS auf unsere Server in Bremen. Damit konnten die aktuellen Bilder im Planetarium gezeigt werden. Da wir den Link auch an alle anderen Planetarien in Deutschland und an den Fernsehsender ProSieben weiter gegeben hatten, war der Andrang auf unseren Seiten sehr groß statt 500 Zugriffe pro Stunde erlebten wir 500.000 das war für den Server zu viel. Er musste von der Türkei aus wieder neu gestartet werden.

Ich nahm an der Jahrestagung deutschsprachiger Planetarien (ADP) vom 7.-9.5. in Cottbus und an der Herbstsitzung des Rates Deutscher Planetarien am 12./13.11. in Münster teil und hielt öffentliche Vorträge in Recklinghausen und Bremen.

Dieter Vornholz